Blog

Restrukturierung bei KMU – Urvertrauen und notwendige Härte

von <span itemprop

, von

Starke persönliche Bande und Nähe zu den Mit­ar­bei­tern sind oft eine Stärke von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU). Zu viel Nähe zwi­schen Chef und Mitarbeiter fĂĽhrt aber fast immer zu Problemen. Prozesse werden verzögert, unliebsame Ent­schei­dungen nicht getroffen. Das kann Unter­neh­men in finan­zielle Schief­lagen und Untiefen manövrieren.

Unser Gesprächspartner Axel Winter erklärt, wieso gerade in dieser schwierigen Situation ein Interim Manager wertvolle Hilfestellung leisten kann und worauf er bei Mandaten in kleinen Unternehmen besonders achtet. Der Diplom-Kaufmann blickt auf langjährige Erfahrung als CEO und CRO in unternehmerischen Krisen­situa­tio­nen zurĂĽck. Als Experte fĂĽr Restruk­turierung, Sanierung und Turn­around ist Winter seit 1991 vor allem im Mittel­stand tätig.

Weitere Informationen zum Thema Restrukturierung finden Sie hier:

Restrukturierung: FĂĽhren aus dem Bauch statt auf Zahlenbasis?
Interim Management: Restrukturierung/ Sanierung

Weitere Beiträge rund um KMU:

Sind die Führungskräfte fit für Industrie 4.0 in KMU?
Projektcontrolling KMU – Mehrwert oder Ressourcenverschwendung?

Sie haben Bedarf an projektbezogener UnterstĂĽtzung im Bereich KMU? Sie suchen kompetente Beratung und Begleitung fĂĽr die Herausforderungen von Restruk­turie­rungs­maĂźnahmen? Kontaktieren Sie uns! Wir beantworten Ihre Fragen kostenlos und vermitteln Ihnen auf Wunsch aus unserem hand­ver­le­senen Netzwerk zeitnah die passende FĂĽhrungs­persö­nlich­keit, optimal auf Ihre Bedarfe zugeschnitten.

Anfrage an uns senden

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 7 plus 5.

Bitte fĂĽllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.

Hinweis zum Datenschutz:
Ihre Daten werden von uns nicht gespeichert oder an Dritte weitergegeben, sondern ausschließlich für die Veröffentlichung Ihres Kommentars auf dieser Seite verwendet.