Blog

Interim-CRO: "If you can't stand the heat, don't work in the kitchen!"

von <span itemprop

, von

Beim Eintritt als Interim-CRO empfangen mich nicht die hippen und gut gelaunten Gesellschafter oder Vorst├Ąnde, sondern da steht Frust in den Gesichtern und mancher Gesch├Ąftsf├╝hrer hat gerade ein paar durchgearbeitete N├Ąchte hinter sich, wenn er mir die T├╝r aufmacht. .... Angst kann man auch riechen!

Schritt 1 als Interim-CRO: Status Quo analysieren

In dieser Phase keine Versprechungen, au├čer, dass wir in k├╝rzester Frist wissen werden, wo es am meisten brennt und welche Sanierungsstrategie die besten Erfolgschancen verspricht. Die ersten Schritte sind n├╝chtern und methodisch. Zahlen, Daten, Fakten. Wie ist der Status? In welchem Stadium einer Krise befindet sich das Unternehmen? Immer entlang der IDW S6 Methodik. Besteht Insolvenzantragspflicht oder gibt es die Antragsm├Âglichkeit? K├Ânnen wir ohne Insolvenz den Turn-Around schaffen? Ich habe als Interim-CRO etwa zwei Tage, um diese Fragen belastbar zu kl├Ąren. Das ist anders als in einer Vakanz├╝berbr├╝ckung, das ist Adrenalin pur. Nicht 10 km joggen, sondern Sprint mit Zeitziel.

Schritt 2 als Interim-CRO: Optionen besprechen

Erst im Anschluss daran folgen intensive Gespr├Ąche mit Gesch├Ąftsf├╝hrung, Gesellschaftern, Mitarbeitern, Banken, Lieferanten, Kunden, kurzum mit den Stakeholdern, die in das Schicksal der Gesellschaft am engsten verwoben sind. Hier werde ich auch, sofern noch Wahlm├Âglichkeit besteht zeitlich gestaffelt, die Option einer Insolvenz als Sanierungsinstrument zur Sprache bringen. Das ist dann heikel. 

Das Thema 'Insolvenz' wird bei uns in Deutschland anders als in den angels├Ąchsischen L├Ąndern behandelt wie ein totes Eichh├Ârnchen, man packt es mit spitzen Fingern an und wirft es dem Nachbarn ├╝ber den Zaun. Gerne darf ein Interim-CRO sanieren, auch mal restrukturieren, redimensionieren, Leute feuern, aber bitte nicht das b├Âse "I"-Wort!

Wenn dieser Bann erst einmal gebrochen ist und ich Gelegenheit habe zu informieren, dann erlebe ich meist das erste ungl├Ąubige: "Ja, ist denn dann nicht alles aus?" "Nein, ist es nicht, mit gro├čer Wahrscheinlichkeit geh├Ârt das Unternehmen nachher auch noch Ihnen und Sie sind besser aufgestellt als zuvor. Als Lieferant verlieren Sie Ihren Kunden nicht, als Kunde behalten Sie Ihren wichtigen Lieferanten."

Ein Interim-CRO muss Vertrauen schaffen

Als Interim-CRO habe ich einerseits den Vorteil, unbelastet von vergangenen Entscheidungen und Ereignissen zu pr├Ąsentieren, andererseits aber die Herausforderung vor mir, Vertrauen zu erwerben. Vertrauen, das Mitarbeiter, Lieferanten, Banken, Warenkreditversicherer und Kunden bei der Stange h├Ąlt. Bei der Auswahl einer solchen F├╝hrungsperson ist die sachkundige Begleitung durch einen erfahrenen Provider wie Bridge imp hilfreich. Denn hier hilft keine L├Âsung aus der Schublade, sondern es braucht die genaue Kenntnis der Pers├Ânlichkeit des jeweiligen Managers.

Sanierungs-Ablauf: Interim-CRO als operativer Partner

Auch wenn all das geschafft ist, gleicht eine Sanierung unter diesen Umst├Ąnden dem Gang durch ein Minenfeld und jede Gesch├Ąftsf├╝hrung ist gut beraten, sich fachkundige Steuerleute an Bord zu nehmen. Grob vereinfacht kann man sagen, dass eine erfolgreiche Unternehmenssanierung zwei dominierende Elemente enth├Ąlt: Zun├Ąchst wird die Passivseite der Bilanz in Ordnung gebracht. Dazu hat der Gesetzgeber gut greifende Instrumente bereitgestellt, die oben genannten Stakeholder werden aber ebenfalls ihren Teil beitragen m├╝ssen. Parallel dazu wird die Gesellschaft strategisch und operativ mit Hilfe des Interim-CRO so aufgestellt, dass sie mittel- und langfristig erfolgreich am Markt agieren kann.

In der Regel wird ein spezialisierter Jurist als Sachwalter durch die juristischen Aspekte der Insolvenz f├╝hren und sicherstellen, dass die strengen Spielregeln des Verfahrens eingehalten werden. Die Rolle des Interim-CRO als operativer Partner des Sachwalters ist eine andere. Zusammen mit Belegschaft und (alter) Gesch├Ąftsleitung muss ich in k├╝rzester Zeit die Ma├čnahmen identifizieren und einleiten, die eine nachhaltige operative Sanierung ansto├čen und realisieren werden - gegen das oft in Jahrzehnten gewachsene Misstrauen der Mitarbeiter/­innen, in der Abw├Ągung mit alten Gewohnheiten, Gesch├Ąfts­modellen, F├╝hrungs­stilen und Firmen­kulturen. Immer erhellend ist das Erlebnis, welcher Wissens- und Erfahrungsschatz auf Entdeckung wartet. H├Ąufig wird dies auch der Anlass, zum ersten Mal in der Geschichte des Unternehmens ├╝ber strategische Aspekte des Gesch├Ąfts nachzudenken.

W├Ąhrend des gesamten Prozesses halte ich als Interim-CRO den Kontakt und Schulterschluss mit Kunden und Lieferanten, spreche mit Banken und der Agentur f├╝r Arbeit, halte Gesellschafter bei Laune, hole PSV und WKV an Bord und wenn ich auf dem Heimweg an der roten Ampel den Jongleur mit seinen f├╝nf B├Ąllen in der Luft als Kollegen begr├╝├če, ist das mehr als nur eine lustige Attit├╝de.

Hilfe durch einen Interim-CRO: Lieber zu fr├╝h als zu sp├Ąt

Nat├╝rlich w├╝nscht sich jeder, im Falle einer Krise aus eigener Kraft wieder auf die Beine zu kommen. Aber bevor der Point of no Return erreicht ist, sollte besser die Unterst├╝tzung durch einen Interim-CRO gesucht werden. Bridge imp vermittelt handverlesene Interim Manager f├╝r Restrukturierung und Sanierung, die aufgrund langj├Ąhriger Berufserfahrung und schneller Verf├╝gbarkeit bestens qualifiziert sind, Ihr Unternehmen zu unterst├╝tzen. Jetzt in Kontakt treten!

 

Anfrage an uns senden

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 6 und 1?

Bitte f├╝llen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.

Hinweis zum Datenschutz:
Ihre Daten werden von uns nicht gespeichert oder an Dritte weitergegeben, sondern ausschlie├člich f├╝r die Ver├Âffentlichung Ihres Kommentars auf dieser Seite verwendet.