Dr. Gerhard Huber, Interim Manager

"Ein besonder Wert von Interim Management ist die Möglichkeit, auf Erfahrungen zurückzugreifen, an die man sonst nicht und schon gar nicht schnell und unkompliziert herankommt."

Anton von Rueden, CEO Geschäftsführer

Manager anfragen

ONLINE/ E-COMMERCE

Interim Management: Online und E-Commerce

Onlinehandel bzw. E-Commerce sind mittlerweile unverzichtbare Bausteine für jedes zeitgemäße Handelskonzept. Nicht zuletzt die Corona-Krise hat dem Online­handel in Deutschland einen kräftigen Wachs­tums­schub beschert. Insgesamt stiegen die E-Commerce-Umsätze nach einem schwachen ersten Quartal von April bis Juni 2020 im Vergleich zum Vorjahr um satte 16,5 Prozent auf über 20 Milliarden Euro. Die großen Gewinner waren, wie zu erwarten, vor allem die großen Markt­plätze wie Amazon, ebay und Walmart. Aber auch Einzel­händler, die bereits einen Online-Shop hatten, konnten hierüber ihre Stamm­kunden halten.

Extrem hohe Wachstumsraten im Onlinehandel zeigen, dass sich Investitionen in den digitalen Vertriebsweg definitiv auszahlen. Hier geht es nicht nur um Umsatz­steige­rung, sondern auch, um Markt­an­teile zu halten. Gleichzeitig stellt der Einstieg in den digitalen Handel viele Unternehmen vor neue Heraus­forde­rungen und Aufgaben – menschlich und fachlich. Mit der einfachen Einführung einer im Frontend sympathisch erscheinenden Online-Handels­platt­form ist es längst nicht getan. Die nach­gela­gerten Auf­ga­ben wie Kundenservice, Rückabwicklung von Bestellungen usw. haben das eine oder andere Unternehmen schon teilweise an seine Grenzen gebracht.

Die digitalen Möglichkeiten und Ansätze sind so vielseitig, dass es schwierig ist, sofort die besten Lösungen für das eigene Unter­neh­men zu finden. Zeit ist dabei ein zentraler Faktor, denn die Konkurrenz entwickelt sich auch weiter. Je früher die Umsetzung der digitalen Vertriebswege in Angriff genommen wird, desto größer der Wett­bewerbs­vorteil. Mit Unterstützung und Wissen von außen können Lösungen besonders kurzfristig entwickelt werden. Viele Unter­neh­men greifen deshalb auf Interim Manager für Online- und E-Com­merce-Themen zurück. Interim Management im Online-Bereich ist eine wertvolle Ergänzung, wenn Unter­neh­men zeitlich befristet Expertise und Erfahrung hinzuziehen wollen.

Interim Managerin
Bettina Vier

"Online-Handel braucht Digitalisierung, Digitalisierung braucht keinen Online-Handel: Der Einstieg in den E-Commerce ist mit der Digitalisierung des Unternehmens verbunden. Alle anderen Bereiche im Unternehmen profitieren ebenfalls davon, vorausgesetzt, die Ab­tei­lun­gen arbeiten zusammen. Daher ist es auch notwendig, über die richtige Reihenfolge der Digitali­sie­rungs-Maßnahmen nachzudenken."

Aktuelle Herausforderungen im Bereich Online und E-Commerce

Bei den folgenden Themen greifen Unternehmen auf die Erfahrung und das Wissen unserer Interim Manager für Online- und E-Commerce zurück:

1. Customer Centricity / Kundenzentrierung

Jedes digitale Konzept erfordert Prozesse, die customer centric sind, d.h. den Kunden und seine Bedürfnisse in den Mittelpunkt rücken.

2. Koordination der Ressourcen

Auf- und Ausbau von E-Commerce-Angeboten erfordern die Zusammenarbeit verschiedenster Abteilungen und Dienstleister. Ein erfahrener Projektleiter übernimmt die zentrale Koordination und garantiert Effizienz.

3. Reibungsloser Ablauf beim Versandprozess

E-Commerce fordert ausgefeilte Logistikstrukturen und Lagerprozessen. Bei steigender Nachfrage muss die Logistik mitwachsen, um Lieferverzögerungen, Lieferausfälle und Überlastung der Lieferkapazitäten zu vermeiden.

4. Zunehmende mobile Nutzung

Die verstärkte Nutzung von Apps, sozialen Medien und neuen Payment-Modelle kann sich jeder Händler zunutze machen, um die Conversion-Raten zu steigern.

5. Marketing

Ohne Marketing geht auch im Online-Handel nichts. Suchmaschinen-Optimierungen (SEO) sowie das Schalten von Anzeigen (SEA, Bannerschaltungen etc.) sind genauso wichtig wie Newsletter, Cross-Media Aktivitäten und Maßnahmen zur Stärkung der Marke.

6. Individuelle Interaktion mit Kunden in Echtzeit

Um Kundenwünschen gerecht zu werden und die Kommunikation darauf abzustimmen, müssen Daten entlang der Customer Journey gesammelt, analysiert und kundengerecht aufbereitet werden, damit sie in der Kommunikation zur Anwendung kommen können.

7. Big Data und Künstliche Intelligenz (KI)

Die richtigen Daten über seine Kunden zu sammeln, ist wichtig, aber nur die halbe Miete. Nur wer die Datenmassen auch korrekt verarbeitet, zielgerichtet analysiert und versteht, kann sie zugunsten seiner Kunden einsetzen. KI hilft bei der Datenverarbeitung und gilt daher als einer der wichtigsten Trends für die Zukunft des Handels.

8. Neue Standards durch Wettbewerber aus Asien

Asiatische Länder sind bereits über viele alte Technologien hinausgewachsen und konzentrieren sich nun auf die Entwicklung neuer Innovationen wie Kryptowährungen, KI und Chatbots. Sie machen bedeutende Fortschritte beim Verständnis von Kundenverhalten, von denen viele E-Commerce-Unternehmen lernen können.

9. Sicherheitsrisiken

Mit dem Einstieg in den E-Commerce steigt der Bedarf an Datensicherheit und Datenmanagement nach DSGVO sowie der Abschottung der technischen Schnittstellen und des Shop-Frontends, gegen Angriffe von außen.

10. Technologische Natives

Unternehmen, die digitale Technologien in ihrer DNA haben, sind weltweit im Vorteil. Die schnelle Einführung neuer Lösungen ermöglicht es ihnen, Nischen zu erkennen und neuen Nutzen zu schaffen. Die digitale Welt muss aber mit Verstand in die bestehende Unternehmensorganisation integriert und alte und neue Prozesse miteinander verwoben werden. Je digitaler die Prozesse heute schon sind, um so einfacher ist der Einstieg in den E-Commerce.

Qualifizierte Interim Manager für Online- und E-Commerce-Projekte

Das Digitalgeschäft wird in vielen Unternehmen immer noch stief­müt­ter­lich behandelt. Oft fehlt es an Professionalisierung und gelebter E-Business-Strategie: "Ein bisschen online" reicht nicht. Es geht um die komplette Digitalisierung des Unternehmens. Ein Online­shop muss in die gesamte IT-Struktur integriert und mit komplexen Marke­ting­maß­nahmen über verschiedene Kanäle hinweg kombiniert werden. Wir können Ihnen den passenden Interim Manager für Online- und E-Commerce-Projekte vermitteln.

"Es ist der Verdienst des Interim Managers, Herr Gabriel, den Business Case für unsere neue Idee so überzeugend dargestellt zu haben, so dass der Konzern grünes Licht für die Umsetzung gegeben hat." 
Bettina Müller, Managerin Strategische Allianzen/ Business Develepment Neopost GmbH & Co. KG

Neopost

Unsere Manager unterstützen Sie mit ihrer umfassenden Erfahrung im Interim Management bei Online- und E-Commerce-Projekten sowie ihrem profunden Wissen über aktuelle Tools und Technologien. Zudem verfügen sie über ein belast­bares Netzwerk an Agenturen und Dienst­leistern sowie eine hohe Sozial-Kompetenz und Füh­rungs­stärke.

Bridge Team

Lassen Sie uns sprechen
Unser erfahrenes Team berät Sie gerne unverbindlich bei Ihrer Suche nach dem passenden Interim Manager.

Manager anfragen

Oder kontaktieren Sie uns auf direktem Wege

Schreiben Sie uns
info@bridge-imp.at

Rufen Sie uns an unter
+49 89 32 49 22 – 0